Neuer Chor Dresden

Die Gründung unseres Chores geht auf die zur damaligen Zeit sehr beliebte Sendereihe "Wie geht's, wie steht's?", die vom Berliner Rundfunk live übertragen wurde, zurück. Im November 1957 wurde während einer Sendung aus Dresden zu einem Sängerwettstreit zwischen den rechts und links der Elbe liegenden Stadtteilen "Altstadt" und "Neustadt" aufgerufen. Innerhalb kürzester Zeit fanden sich mehrere hundert Dresdner ein, um an diesem Wettbewerb teilzunehmen, der dann in einem Konzertsaal des Dresdner Hygienemuseums stattfand. Unter wesentlicher Mitwirkung des Moderators der Sendung Rolf Krickow wurde daraus spontan ein neuer Chor gegründet, eben der "Der Neue Chor Dresden”.

Heute ist das Ensemble ein großer, gemischter Laienchor, der sich seit fast 60 Jahren der Pflege klassischer Chorliteratur nahezu aller Epochen verpflichtet fühlt und dabei auch ein hohes künstlerisches Niveau anstrebt. Das Spektrum reicht vom schlichten Weihnachtslied bis zu großen chorsinfonischen Werken. Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit sind Aufführungen  wenig bekannter Werke.

www.neuerchordresden.de